Home
 
Wir ├╝ber uns 
Garten 
Pelargonien 
Naturf├╝hrungen 
Tiere 
Wiesplackenfeste 
Links 
Kontakt

 

 
[ Pelargonienarten ]   [ Duftrichtungen ]   [ Markttermine ]   [ Versand ]

 
 



 

Pelargonienarten

 

1. Wild- oder Botanische Pelargonien  -W-
Etwa 250 Arten weltweit, hauptsächlich verbreitet im südlichen Afrika.
Viele sind Geophyten oder Sukkulente. Etliche zeigen außergewöhnliche Wuchsformen und Blütenfarben.
Viele besitzen wunderschöne Blattdüfte und es gibt Sorten, deren Blüten nachts duften!
Ich kultiviere einige Sorten im Südfenster, wo sie gut gedeihen.
Der Botaniker unterteilt in Sektionen: Campylia, Ciconium, Cortusina, Glaucophyllum, Hoarea, Isopetalum,
Jenkinsonia, Ligularia, Myrrhidium, Otidia, Pelargonium, Peristera, Polyactium

2. Primärhybriden  -P-
Auf natürlichem Weg, oder durch gezielte Kreuzung aus Wildarten entstandene Pelargonien, sie bilden die Grenze zwischen Wild- und Kulturpelargonien. Viele Sorten haben duftende Blätter.

3. Duftpelargonien  -D-
Auch Blattduftpelargonien genannt, häufig wilde Pelargonien oder deren Hybriden. Sie lassen sich meist
auf Wildarten wie P. crispum, P. fragrans, P. radens und P. graveolens zurückführen. Bei Windbewegung
oder durch Berührung werden die Duftstoffe aus den Drüsenhaaren der Blätter freigesetzt.

4. Unique-Pelargonien  -U-
Sie stammen von Wildformen wie P. fulgidum, P. betulinum, P. cucullatum und P. grandiflorum ab. Sie haben
große, tief gebuchtete Blätter mit oft feinem und angenehmem Duft. Alle wachsen gesund und buschig mit verholzenden Stängeln. Die sehr dekorativen Blüten erscheinen früh und zahlreich.

5. American Uniques  -AU-
In Amerika von FrancisHartsook entwickelte Sorten (Hartsook's Uniques) mit sehr großen, reichblühenden
und überaus dekorativen Blüten. Sie haben große, schöne Blätter, sind sehr wüchsig, eben absolute Stars!

6. Angel-Pelargonien (P. Crispum - Hybriden)  -A-
Sie haben einen kompakten Wuchs, gekräuselte, crispumartige Blätter, manchmal mit Duft.
Die stiefmütterchenartigen Blüten sind oft vielfarbig und sehr dekorativ.

7. Schmuckblattvarietäten (Ornamental Foliaged Varieties)  -O-
(Pelargonium x hortorum) Buntblättrige Geranienzüchtungen. Die Blätter haben durch fehlerhafte Blattgrünbildung entweder weiße, silberne oder goldene Farbflecke, auch dreifarbige oder rot-braune
Blätter gibt es.
Sie werden als 'Bicolour-', 'Tricolour-', 'Variegated-', 'Silver-' oder 'Golden Foliage Varieties' bezeichnet.

8. Miniaturzonale  -MZ-
Kleinwüchsige Pelargonien, die laut Reglement in Großbritannien nicht höher als 13 cm sein sollen.
Es gibt sie in allen möglichen Farben.

9. Regal-Pelargonien  -R-
Englische oder Edelpelargonien, P. grandiflorum-Hybriden, P. x domesticum. Sie sind ursprünglich aus
Unique-Pelargonienentstanden.
Alle haben großes, festes Laub. Die großen, üppigen Blüten mit oft welligen
Rändern haben oft mehrere Farben.

10. Zonalpelargonien  -Z-
(P. x hortorum) Zuchtformen, aufbauend auf den Wildformen von P. inquinans und P. zonale.
Sie sind die Gruppe unserer heutigen Balkongeranien. Alle wachsen aufrecht und duften nicht.

11. Bird's Egg (Spreckled) - Pelargonien  -B-
Außergewöhnliche Zonalpelargonien mit hellen Blütenblättern und dunklen Flecken, wie gesprenkelt, zum Zentrum hin dichter werdend.

12. Stellar-Hybriden  -S-
Pelargonien-Züchtungen mit dekorativen ahornförmigen Blättern und meist sternförmigen Blüten.

13. Formosum-Pelargonien (Fingerflowered)  -FZ-
Die Blüten sind fransig, die Blätter gezackt, eingekerbt, wie Finger einer Hand.

14. Rosenknospige Zonalhybriden (Rosebud)  -RZ-
Blüten sind wie Rosen geformt und gefüllt, in Dolden wie 'Rosensträuße' wachsend.

15. Peltatum-Hybriden
Efeu- oder Hänge-Pelargonien in verschiedenen Arten, auch
- Variegated  -V-            buntlaubige Hybriden
- Crocodiles  -C-         Die Blattnerven sind hellgelb und erinnern an Krokodilhaut.
- Minipeltaten  -MP-        kleinwüchsige, z.T. auch bunte Hybriden

16. Kaktusblütige Zonalhybriden, Formosum-Pelargonien, Fingerflowered  -CZ-
Häufig fälschlicherweise als Stellars bezeichnet, stammen jedoch von einer in Mexiko gefundenen Pelargonienart ab. Die Blätter sind den Stellars ähnlich, jedoch tiefer eingeschnitten, die Blütenblätter sind fransig.

17. Zwergwüchsige Zonalhybriden (Dwarf Zonals)  -DZ-
kompakt wachsende, niedriger bleibende Zonaletypen, aufrecht.

18. Sonstige Arten:
- Deacon-Varietäten
  -DV-
- Frutetorum Hybriden
  -F-
- Tulpenblütige Zonalhybriden (Tulipflowered)  -TZ-
Die Blüten öffnen sich nur halb, sie stehen in Dolden und erinnern an Tulpensträuße.
- Zwergwüchsige Regalpelargonien (Dwarf Regals)
  -DR-
kompakt wachsende Regale-Typen, viele auch als Angel-Pelargonien eingeordnet.



Copyright (c) 2005-2020 Familie Beicht. Alle Rechte vorbehalten.